Was ist Osteopathie?

Osteopathie (griech. ósteon „Knochen“ und páthos „Schmerz, Leiden, Leidenschaft, Erfahrung“) bezeichnet eine Heilkunde, die auf der Art, Dauer der Anwendung und Methodik des Osteopathen basiert.
Im Gegensatz zur schulmedizinischen Heilkunde, die hauptsächlich auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert, liegt die Priorität in der osteopathischen Heilkunde auf dem Einfühlungsvermögen und die genaue Erkenntnisse der Anatomie, Physiologie und die Zusammenhänge zwischen jede Zelle, jedes Gewebe, Organ und Organsysteme.  Bis zur medizinischen Erkenntnis ist die Osteopathie nichts anderes als die westliche Schulmedizin. Nur in der praktischen Ausführung trennen sich die Wege. Schulmediziner nutzen Medizin (Pharmazie), Operationen und Technik, um Menschen zu heilen. Der Osteopath hat in einem langen Ausbildungsweg gelernt, jedem Menschen näher zu seinem  innewohnenden Kräfte zur Selbstheilung zu bringen. Es ist in der Natur jedem Menschen, diese Kraft zu suchen und sich wieder damit zu verbinden. Nach osteopathischer Einsicht ist im Körper alles vorhanden, um den eigenen inneren Arzt arbeiten zu lassen, sogar bis zur Herstellung von körpereigener Medizin.

Ein Osteopath benutzt bei der Behandlung nur seine Hände, die geschult sind, mit den Geweben zu kommunizieren und so den Weg zur Heilung zu finden. Dabei werden sehr weiche und subtilen Techniken angewandt. In der täglichen Praxis gehen die verschiedenen Behandlungstechniken ineinander über, da sie individuell dem Behandlungsverlauf folgen.
Zu beschreiben, was Osteopathie genau ist, ist fast unmöglich; Osteopathie ist eine Erfahrung von innerem Gleichgewicht, das Suchen nach neuen Wegen zur Gesundheit. Eine osteopathische Behandlung folgt dem Diagnose- und Behandlungskonzept und geht über die reine Anwendung manueller Techniken hinaus.

Sie wünschen sich von mir als Ihrem Therapeuten Begleitung und Hilfe auf Ihrem Weg der Heilung (Selbstheilung). Als Osteopath setze ich bei meinen Patienten natürlich das ganzheitlich-therapeutische Werkzeug der osteopathischen Technik ein. Ich bin nach Kräften bemüht, Ihnen zu jedem Behandlungstermin die für diesen Augenblick wirkungsvollste und beste Behandlung zukommen zu lassen, so dass Sie Ihre Kräfte zur Selbstheilung freisetzen können. In manche Fälle sollte der Heilungsprozess, und das Bewusstsein dieser Prozess, durch ein Gespräch aktiviert werden. Dieses Gespräch dient lediglich dazu dass Sie sich, als Mensch, sich selbst (ihre wahre Natur) bewusst werden.

 

Eine osteopathische Behandlung dauert ca. 45 Minuten und kostet 90,00 €. Sie wird von viele gesetzliche Krankenkassen unterstützt. Informieren Sie sich darüber bei Ihre eigene Kasse.

Die privaten Krankenversicherungen übernehmen meistens die Kosten, teilweise oder ganz.