Zu meiner Person

Persönliche Daten:

  • Geboren am 19.4.1959 in den Niederlanden
  • Verheiratet mit Marlies Zorgman, ursprünglich von Beruf Lehrerin.
    Sie stellte für die Erziehung unserer 2 Söhne und die Mitarbeit in meiner Praxis ihren erlernten Beruf als Lehrerin in den Hintergrund
  • Unsere Söhne Bram (Arzt, FachausbildungRadiologie) und Paul Geurts (Physiotherapeut und Osteopath)haben sich ebenfalls für Heilberufe entschieden
  • In meiner Freizeit gehört meine Leidenschaft dem Lesen, dem Wandern, der Bildhauerei und der Musik.
  • Als begeisterter Zuschauer von Spielfilmen vertiefe ich mich mit Vorliebe in die Beobachtung von Menschen und ihrem Miteinander.
  • Desweiteren ist, neben meiner Berufung als Osteopath, das Fotografieren meine Leidenschaft. Wenn Sie das interessiert, schauen Sie gerne auf meine Homepage über Fotografie:
    www.stangeurts.com

Beruflicher Werdegang:

  • Studium der Physiotherapie an der Hogeschool Zuyd Heerlen (Niederlande), Abschluss 1982.
  • 1982-1989 Zusatzausbildungen u.a. in
    – Orthopädischer Medizin nach Cyriax
    – Manueller Therapie  (Eindhoven, Niederlande)
    –  Angewandter Kinesiologie
    –  Workshops zu diversen Therapieformen
    (u.a. Reflexzonenmassage,  Manuelle Therapie nach Maitland)
  • Osteopathieausbildung 1989 bis 1996 mit Fortbildungen bei
    – Vincent Benedetto: mentale Kraft in der Osteopathie und die Arbeit mit der etherische Hand
    – Norbert Neumann: Kinderosteopathie
    – Philip Cievet: Psychosomatik
    – James Jealous: biodynamische Osteopathie
  • Heilpraktiker seit 1997 (um nach deutschem Heilberufsrecht die Osteopathie als eigenständiges Heilverfahren ausüben zu können)

Berufspraxis und Praxisphilosophie:

  • 1983: Eröffnung einer eigenen Praxis für Physiotherapie in Schwalmtal, Deutschland
  • Seit  2007:  Privatpraxis für Osteopathie (Heilpraktiker)

Begegnungen mit beeindruckenden Lehrern, vor allem die Verbindung zu einem buddhistischen Arzt, Lama-Heiler und Meister, inspirierten die Entwicklung meiner Arbeitsweise und gaben ihr eine neue Dimension.
Mein Verständnis für die Zusammenhänge im menschlichen Körper und Geist hat sich vertieft. Aus der Integration der osteopathischen Lehren ihres Begründers, A.T. Still, und den buddhistischen Einsichten über Heilung gewinne ich jeden Tag erneut meine Inspiration, offen zu sein für neue Erkenntnisse in den Begegnungen mit meinen Patienten. Heilung ist in meinen Augen ein Prozess wobei  alle Aspekte des menschlichen Seins berücksichtigt werden sollten. In meine Behandlungen wird diese Einsicht in jede Begegnung  integriert. In manche Fälle ist es notwendig mittels ein Gespräch diese Einsicht zu vermitteln um eine rein symptomatische Angehensweise zu verhindern.

An dieser Stelle kann ich  auch einen Hinweis geben auf mein Buch, in dem ich meine Einsichten aus mehr als 20 Jahren Erfahrung und innerer Forschung zusammengetragen habe:
„Heilung – von Methode zu  Bewusstsein oder Warum das Herz immer die Wahrheit spricht“.

erhältlich bei (nur den Link klicken)

http://www.amazon.de/Heilung-von-Methode-zu-Bewusstsein/dp/3000396985/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1351708942&sr=1-1